World Privacy and Identity Association

Am Samstag, den 10. Dezember 2016 fand die Gründungsversammlung des Vereins “World Privacy and Identity Association (WPIA)” bei uns im realraum in Graz statt.

Die WPIA macht es sich zur Aufgabe

  • das Wissen im Umgang mit den neuen Techniken einem breiten Publikum zugänglich zu machen
  • die Kenntnisse über digitale Kommunikationsmöglichkeiten zu fördern
  • das Verständnis zur Abwehr möglicher Bedrohungen und Gefahren zu wecken
  • zur Erarbeitung und Anwendung von Lösungen beizutragen, mit denen jeder Einzelne seine Rechte auf Wahrung der Vertraulichkeit sowie Wahrung seiner persönlichen Identität und Integrität stärken und durchsetzen kann.

Die Gewährleistung der Sicherheit in der digitalen Welt ist ein Rechtsgut, zu dem die WPIA ihren Beitrag leisten wird.

Die Gründung am Tag der Menschenrechte 2016 erfolgte,

  • in der Hoffnung, dass die grundlegenden Rechte der Menschen ohne Einschränkung auf die digitale Welt übertragen werden
  • in dem Wissen, dass die weitere Entwicklung der Rechte der Menschen in Bezug auf die digitale Welt ständig weiterer Anstrengung bedarf
  • in der Hoffnung, dass die weltweite Entwicklung der neuen Kommunikationstechnologien das friedliche Miteinander der Menschheit fördert
  • in dem Wissen, dass gleichermaßen die Risiken und Gefahren der neuen digitalen Technologien alle Menschen existentiell bedrohen
  • in der Hoffnung, dem einzelnen Menschen die Vorteile und positiven Aspekte der neuen Technologien näher zu bringen
  • in dem Wissen, dass Vorbeugung und Vorsorge gegen die neuen Risiken und Gefahren nur durch Wissensvermittlung erfolgreich bewältigt werden können
  • in der Hoffnung, einen positiven Beitrag zur zukünftigen Entwicklung aller zivilen Gesellschaften leisten zu können.