LoTHR mini Electronics Workbench Upgrade

dsc_8904

Our mini electronics all-in-one box for LoTHR (so people in LoTHR don’t have to walk all the way to TESLA for the quick and small stuff), got an upgrade.

The previously empty top slot now features an XY-FZ35 programmable electronic load. Test your power supply, test your batteries capacity, draw a discharge graph, use it in ways not intended by it’s makers. (But if you break or brick it, You Replace And Fix It ASAP!)

The tiny cut-out on the top left of the load, features a mini-USB jack where we put an USB serial-TTL converter connected to the GND,TX,RX pins of the load. Using the easy command-set you can indeed periodically poll your batteries discharge rate, voltage on so on.

But even without USB, the thing is pretty nifty and allows you to set a limit on the amount of mAh to draw, or to stop after a specified time, and so on.

LoTHR mini Electronics Workbench

dsc_8820

As you might know, quite a while ago, our electronics lab TESLA moved to the second flat “W2″. There is a lot more space and equipment for electronic hackery now, BUT. We found that sometimes it would be nice to have some basic soldering capability in our main lounge “LoTHR” as well. Fret no more, with our new workbench (Work in Progress) we also set up a a micro electronics area.

These absolute basics currently consisting of:

  1. Soldering Iron (DC/DC mini T12 Station)
  2. Lab-Power-Supply (DC/DC up to 30V / 5A)
  3. a Multimeter

Note that it is not meant to replace TESLA. Just to keep you from moving your project all the way to ‘W2″ if all you need to do is solder two wires or check one voltage.

 

Building the micro electronics box

Basically I got us a DPS3005 constant current / constant voltage power supply and a small KSGER soldering station and connected them to a 27V 3.5A power supply.

Then, as per Ernst’s suggestion, we put everything into a nice and sturdy box which formally housed external SCSI HDDs.

The front-panel was laser-cut so all the equipment would fit and voila, after a few hours putting everything together, here we are.

As a finishing touch, a T12-soldering-tip-holder was printed and taped to the side.

Further documentation can be found in our Wiki and more photos in our Gallery.

Testing the Box
Testing the Box

“All Creatures Welcome” – die Doku

ChaosCamp2015

Wir freuen uns darauf diesen lang erwarteten Dokumentarfilm am 11.11. um 20:00 im Forum Stadtpark co-präsentieren, mit Euch anzuschauen und Euch dort zu treffen, dürfen.

Das Crossroads-Dokufestival beschreibt auf seiner Webseite:

“Etwas zu teilen kann mehr daraus machen!”

Vor vielen Jahren strandete ein Hacker*innen-Raumschiff in unserem Sonnensystem. Um mit verschiedenen Kulturen und Lebensformen Kontakt aufzunehmen, schickte es eine kleine Rakete zur Erde. Wo immer sie ist verbreitet sich Magie wie Feenstaub. Um Wissen und Informationsfreiheit zu fördern, reist die Rakete zu jedem Treffen, das von Europas größter Hacker*Innenvereinigung, dem Chaos Computer Club (CCC), organisiert wird. Bei diesen Treffen kommen Nerds, Hacker*innen, Maker*innen, Aktivist*innen und andere galaktische Lebensformen zusammen, um sich über Technologie, Gesellschaft und utopische Ideen auszutauschen. In einer Zeit, in der Regierungsweisen, Wirtschaftsformen und soziale Ordnungen in Frage gestellt werden, sind die Herausforderungen jedoch enorm. Während das Internet strukturell eine grundlegende Erneuerung der Demokratie ermöglichen würde, wird in immer mehr Staaten eine autoritäre Wende vollzogen.

Begleitet von dem Aufruf „Hacking als Denkweise zu nutzen“ tauchen wir gemeinsam mit der Filmemacherin in ein dokumentarisches Abenteuerspiel ein und erforschen auf den Veranstaltungen des CCC wie die Hacker*innenkultur den Herausforderungen unserer Zeit begegnet. In der utopischen Welt von All Creatures Welcome können wir sehen, dass unser Leben nicht durch allgemein gegebene Wahrheiten bestimmt wird, sondern durch die Art und Weise, wie wir arbeiten, uns entwickeln, leiden oder träumen. So werden die Events des CCC zu einer möglichen Vorlage für grundlegende Veränderungen der Gesellschaft.

Das Chaos Communication Camp findet zwar nur alle 4 Jahre statt doch die nächste Inkarnation ist glücklicherweise schon im Sommer 2019! Wer es gar nicht erwarten kann Utopie zu leben, hat vom 27. bis 30. Dezember schon die Chance den Chaos Communication Congress in Leipzig zu besuchen!