Re(Share|Make|Think) Party

resharemakethinkparty

Reformieren wir das Urheberrecht in Europa. Machen wir eine Party!

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Party Party Party!!!

am Samstag den 19.11. im realraum in der Brockmanngasse 15

Wie Ihr fragt immer noch?

Kommt vorbei!!

Party ! Party ! Party ! Party !

Immer noch hartnäckig am Kern der Sache interessiert?

Also gut.

Diesen Samstag, den 19.11.2016 ab 20:00 steigt im realraum eine große Party für Maker, Sharer und Denker.
Für Kreative die Schaffen! Ihre Erfahrung, Wissen und Werkzeuge mit der Allgemeinheit teilen, dabei an Dich und
die Welt denken und so auch Dir ermöglichen kreativ tätig zu werden, ohne die Fesseln eines nicht mehr zeitgemäßem
Urheberrechts. Damit z.b. solcher Wahnsinn endlich ein Ende hat.

Werde aktiv, kreativ und feier mit uns!

Essen solange vorhanden.

Update: Fotos vom Event

Beispiel der praktischen Anwendung eines 3D-Druckers

„Schnell, schnell! Wir brauchen noch ein wunderbares und nicht käuflich erwerbbares Geschenk für Mama, Papa, Opa, Oma und meine 2 Geschwister. Alles individuell auf die jeweilige Persönlichkeit zugeschnitten.“  …tjaaa, da wird’s meistens schon etwas eng mit der Geschenks Auswahl.

Aber zum Glück sind viele Leute kreativ und können sich dafür etwas ausdenken. „Heureka!“, ruft dann der erhellte Geist und verweist einem auf den Vorschlag, man könne doch kleine Skulpturen der jeweiligen Lieblingstiere schenken (ich selber sammle seit Kindesalter allerlei Figuren von Schildkröten). „Super Idee, Gehirn. Aber wie soll ich das anstellen? Wie soll ich meine Idee in die Praxis umsetzen?“

Und hier kommt der Realraum ins Spiel! Hackerspaces dieser Art sprühen geradezu nur von Kreativität und Handlungsdrang, vor allem wenn sie so gut ausgestattet sind wie wir ;)  Ob Holzgeschnitze, sämtliches Gedrähte (also Draht) zum Biegen und Löten, dünne Holzplatten, verklebbare Teile oder individuelle Kunstwerte aus Plastik,…mit unserer Werkbank, dem Lasercutter oder dem 3D Drucker sind die Möglichkeiten mannigfaltig. Wer noch ungeübt ist mit dem Umgang jener Gerätschaften kann sich natürlich Hilfe von den Mitgliedern holen, besser 3x nachgefragt als 1x kaputt gemacht.

So hat man schnell das passende Geburtstagsgeschenk gefunden, in dem Fall mit dem 3D-Drucker selbst erstellt. Wer der Meinung ist, wenig Zeit oder nicht kreativ genug dafür zu sein (so wie ich :P ) kann sich genug Models und Vorlagen aus dem Internet holen.

davdav