Einladung zum Geekend 2017#2

       ____           _    _____           _   _ _____    ____  
      / ___| ___  ___| | _| ____|_ __   __| | / |___  |  |___ \ 
     | |  _ / _ \/ _ \ |/ /  _| | '_ \ / _` | | |  / /____ __) |
     | |_| |  __/  __/   <| |___| | | | (_| | | | / /_____/ __/ 
      \____|\___|\___|_|\_\_____|_| |_|\__,_| |_|/_/     |_____|
     
     
    Dear Geeks and Beings,
     
    This is your invitation to Geekend 2017#2 in Graz!
     
    Like its predecessors [4] in Salzburg and Innsbruck [5],
    we are looking to have a cozy get together with our fellows
    from Hackerspaces in and around Austria.
     
    The program is still evolving, so there's plenty of room left
    to thrown in your ideas!  Currently we plan on some hacking, 
    biohacking, talks and productive orga-talk. (34c3 is coming)
    Warning: Socializing may occur.
     
    Practically minded persons will think of bringing money for food.
     
    Start: Friday 29.9 18:00 [1]
    End: Sunday 1.10. 16:00
    Location: Brockmanngasse 15-17, Graz, Austria
     
    For all details please visit our Wiki Page [2]
    For Tips on Hostels, Hotels, etc in Graz see [3]

    Please feel free to forward this invitation.
     
    If you plan to come, help us plan ahead!
    Tell us you are coming: geekend@r3.at
     
    Looking forward to seeing you soon,
    Best of Greetings,
    The members of realraum
     
    [1] https://grical.realraum.at/e/show/911/
    [2] https://wiki.realraum.at/geekend17-2
    [3] https://wiki.realraum.at/unterkunft
    [4] "here in the south" for all you northerners
    [5] which we could not possibly measure up to.

Beispiel der praktischen Anwendung eines 3D-Druckers

„Schnell, schnell! Wir brauchen noch ein wunderbares und nicht käuflich erwerbbares Geschenk für Mama, Papa, Opa, Oma und meine 2 Geschwister. Alles individuell auf die jeweilige Persönlichkeit zugeschnitten.“  …tjaaa, da wird’s meistens schon etwas eng mit der Geschenks Auswahl.

Aber zum Glück sind viele Leute kreativ und können sich dafür etwas ausdenken. „Heureka!“, ruft dann der erhellte Geist und verweist einem auf den Vorschlag, man könne doch kleine Skulpturen der jeweiligen Lieblingstiere schenken (ich selber sammle seit Kindesalter allerlei Figuren von Schildkröten). „Super Idee, Gehirn. Aber wie soll ich das anstellen? Wie soll ich meine Idee in die Praxis umsetzen?“

Und hier kommt der Realraum ins Spiel! Hackerspaces dieser Art sprühen geradezu nur von Kreativität und Handlungsdrang, vor allem wenn sie so gut ausgestattet sind wie wir ;)  Ob Holzgeschnitze, sämtliches Gedrähte (also Draht) zum Biegen und Löten, dünne Holzplatten, verklebbare Teile oder individuelle Kunstwerte aus Plastik,…mit unserer Werkbank, dem Lasercutter oder dem 3D Drucker sind die Möglichkeiten mannigfaltig. Wer noch ungeübt ist mit dem Umgang jener Gerätschaften kann sich natürlich Hilfe von den Mitgliedern holen, besser 3x nachgefragt als 1x kaputt gemacht.

So hat man schnell das passende Geburtstagsgeschenk gefunden, in dem Fall mit dem 3D-Drucker selbst erstellt. Wer der Meinung ist, wenig Zeit oder nicht kreativ genug dafür zu sein (so wie ich :P ) kann sich genug Models und Vorlagen aus dem Internet holen.

davdav